Büchertraumwelt.

Ich flüchte mich ins Lesen. Flüchte aus meiner eigenen Realität in eine Traumwelt, in der am Ende immer alles gut wird. Meine Bücher geben mir Halt, wenn ich drohe abzustürzen. Sie geben mir Hoffnung, auch wenn ich diese schon längst aufgegeben habe. Sie geben mir einfach so viel. 
Ohne sie wäre ich schon längst verloren.
Warum läuft mein Leben nicht wie eins dieser tollen Leben im Buch? 
Warum zebricht immer alles in tausend Stücke?

Kommentare:

Rumi hat gesagt…

das kenn ich ^^ das hab ich auch gemacht wos mir nicht gut ging

Julia hat gesagt…

Vielen lieben Dank! Wenn sich jemand bereiterklärt, melde ich mich bei dir :) Wo kommst du eigentlich genau her? Aus der Nähe von Dresden?

Julia hat gesagt…

Ich brauch mit dem Zug ne Stunde und mit dem Auto auch ne Dreiviertelstunde. Komme aus Chemnitz. Wie heißt denn dein Kaff, vielleich kenn ich das ja!? :)

Julia hat gesagt…

Okay, das hab ich wirklich noch nie gehört :D

seduccionamore hat gesagt…

ich muss mal anfangen zu lesen..

Anina hat gesagt…

Ich mach das genau glecih..
Bücher sind die besten Freunde!

Battledwarf hat gesagt…

Geht mir auch so... Bücher sind wie ein Tor zu einer anderen Welt für mich... =) Das Foto ist ultrapassend =D